Typisch Deutsch + Global Business = Erfolg?

Der Fachkräftemangel ist ein Thema, welches die deutsche Wirtschaft bereits jetzt und auch in den kommenden Jahren besonders beeinflussen wird. Die Kontakte zwischen deutschen Mitarbeitern und Fachkräften aus dem Ausland werden in den nächsten Jahren daher vermutlich von noch größerer Bedeutung sein. Wir möchten Ihnen im heutigen Beitrag eine Einführung zu deutschen Verhaltensweisen geben, welche beim Kontakt mit anderen Kulturen unter Umständen zu Konflikten und Missverständnissen führen können.

Aktuelle Studien belegen, dass in Deutschland der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in einigen Branchen in den kommenden Jahren weiterhin groß sein wird. Vor allem in technischen Berufen, aber auch im Pflegebereich zeichnet sich dieser Trend zusehend ab. Eine Schlußfolgerung daraus ist u.a., dass die deutsche Wirtschaft auf ausländische Fachkräfte angewiesen sein wird. Wichtige Herkunftsregionen von Fachkräften sind dabei vor allem die Länder der EU, aber auch Nicht-EU-Staaten wie Indien, China und die USA.

Um die Verhaltensweisen anderer Kulturen zu verstehen und diese einordnen zu können, ist es von großer Wichtigkeit, dass Sie sich Ihrer persönlichen kulturellen Werte – also Ihrer eigenen „kulturellen Brille“ – bewusst sind. Nur so können Sie verstehen, welche vermeintlich „typisch“ deutschen Werte beim Kontakt mit Menschen aus anderen Ländern eventuell Probleme verursachen können.

Sequentielle Zeiteinteilung und direkte KommunikFachkräftemangel, Global Business, deutsche Werte, typisch deutsch, Interkulturelles Trainingation

Annahmen, wie Deutsche „ticken“, gibt es wie Sand am Meer. Sie gelten im Beruf meist als sachorientiert und rational handelnd, sie orientieren sich häufig an vielen Regeln und Strukturen, Zeit wird meist als kostbar erachtet sowie sequentiell eingeteilt [d.h. Aufgaben werden nacheinander bearbeitet und es gibt Zeitpläne]. Hinzukommt, dass Deutsche verschiedene Bereiche ihres Lebens oft streng voneinander trennen, gern besonders direkt kommunizieren [auch Kritik] sowie meist individualistisch und damit relativ unabhängig von Gruppen sind.

Bitte beachten Sie: Es soll damit auf keinen Fall behauptet werden, dass alle Menschen in der BRD gleich sind – selbstverständlich gibt es viele individuelle Eigenschaften. Die genannten Kulturstandards sollen Ihnen lediglich einen Anhaltspunkt geben, welche grundlegenden Unterschiede zwischen Ihnen und Ihren ausländischen Kollegen sowie Geschäftspartnern bestehen können. Für den Berufsalltag sollten Sie daher folgende Aspekte reflektieren, da diese Annahmen in anderen Kulturen unter Umständen anders gesehen werden:

  • Von deutschen Mitarbeitern wird ein selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten erwartet. Bei Problemen informieren Angestellte unaufgefordert den Vorgesetzten und alle anderen beteiligten Personen.
  • Strukturen sind besonders wichtig und kommen bei vielen Dingen zum Einsatz; Regeln sind beim Lösen von Problemen beliebt, da sie das Wissen anderer Personen beinhalten.
  • Zeitpläne werden meist für mehrere Wochen oder Monate erstellt und möglichst genau eingehalten. Das Handeln wird linear [also aufeinander aufbauend] organisiert.
  • Es gibt eine strenge Unterscheidung zwischen Freizeit und Business – im Privaten ist man emotional und beziehungsorientiert; im Beruf eher rational und sachorientiert.
  • Eine direkte und offene Kommunikation steht im Mittelpunkt. Außerdem sind Diskussionen wichtig, da sie der Sache dienen.

Um zu erfahren, wie sich diese Standards in Ihrem Zielland verhalten, empfehlen wir Ihnen eines unserer Interkulturellen Trainings z.B. zum Zielland Indien. Darin erhalten Sie wertvolle Informationen für eine effektive Kommunikation und es wird Ihnen Handlungskompetenz zum Business vor Ort vermittelt.


Über Andreas Riedel

Ich habe Tourismuswirtschaft und Europa-Studien/Kulturwissenschaften studiert. In beiden Fachrichtungen durfte ich mich auf ganz unterschiedliche Art und Weise bereits mit dem Thema Interkulturelle Kommunikation beschäftigen. Seit Februar 2013 bin ich nun Interkultureller Berater bei Eidam & Partner. Unser Unternehmen bietet Ihnen seit dem Jahr 2004 Interkulturelles Training, Interkulturelles Coaching, Entsendungsvorbereitung und eLearning zu 80 Zielländern. Darüber hinaus haben wir uns auch auf viele länderübergreifende Themen spezialisiert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>