Die indische Begrüßung

Wir möchten Ihnen heute einen weiteren Einblick in unser Interkulturelles Training Indien geben. Dabei verraten wir Ihnen, was Sie bei der Begrüßung von indischen Geschäftspartnern, Kollegen oder Mitmenschen zu beachten haben.

Bei der traditionellen indischen Begrüßung werden die Handinnenflächen vor der Brust zusammengelegt – wie im Bild rechts zu sehen. Häufig wird dabei der Kopf oder der ganze Oberkörper nach vorn geneigt. Gleichzeitig sagt man „Namasté“ – Guten Tag.

Das Wort „Namasté“ leitet sich aus der indischen Ursprache Sanskrit ab. „Na ma“ bedeutet, dass die eigene Person in Gegenwart anderer zurückgenommen wird. „Namasté“ – oder auch „Namaskar“ – kann zu jeder Tageszeit verwendet werden und ist in Indien auch als Verabschiedung üblich.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass man Ihnen auf Ihr „Namasté“ die rechte Hand entgegenstreckt – dann ergreifen Sie diese bitte. Je nach Offenheit gegenüber westlichen Kulturen werden Ihre Bekanntschaften bei späteren Treffen eventuell auch zum westlichen Händeschütteln übergehen.

Begrüßung zwischen Mann und Frau

Gegengeschlechtliche Begrüßungen finden bei Hindus und Moslems in aller Regel ohne jeglichen Körperkontakt statt. Das verunsichert viele Inder und kann Aggressionen hervorrufen. Außerdem könnte sich ein indischer Mann bei der Begrüßung einer Frau aufgrund der strengen Rollenteilung unwohl fühlen. Die Begrüßung von Frauen ohne Körperkontakt gilt in Indien besonders bei der Begrüßung europäischer Frauen, denn diese wirken emanzipiert und sind oft größer als Inderinnen.

Als Mann sollten Sie indische Frauen in jedem Fall auf die traditionelle indische Art begrüßen, auch wenn Sie deren Männer gut kennen! Ebenso bei älteren Menschen.

Höflichkeits- und Begrüßungsfloskeln werden in Indien weitaus seltener gebraucht als in Deutschland.

Erfahren Sie mehr: interkulturelles Training + zusätzliche Artikel zu Indien

Wie Sie sehen, beeinflussen die indischen Werte und Normvorstellungen auch die Abläufe in der Geschäftswelt. Weitere hilfreiche Informationen für Ihre Geschäftskontakte nach Indien erhalten Sie in unseren Interkulturellen Trainings zum Zielland Indien.

Zu unserem Leistungsspektrum gehören aber auch länderübergreifende Workshops, Entsendungsvorbereitung oder interkulturelle eLearning-Module!

Unter folgendem Link finden Sie alle Artikel zum Zielland Indien.

Literaturempfehlungen rund um interkulturelle Trainings und das Zielland IndienInterkulturelles Training Indien

1 Kumbruck, Christl/Derboven, Wibke [2016]: „Interkulturelles Training: Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit“, Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag

2 Kempen, Regina/Schumacher, Svenja/Engel, Anna Maria/Hollands, Lisa [2020]: „Interkulturelle Trainings planen und durchführen: Grundlagen und Methoden“, Göttingen: Hogrefe-Verlag

3 Ang-Stein, Claudia [2015]: „Interkulturelles Training: Systematisierung, Analyse und Konzeption einer Weiterbildung“, Wiesbaden: Springer Fachmedien-Verlag

4 Mazziotta, Agostino [2016]: „Interkulturelle Trainings: Ein wissenschaftlich fundierter und praxisrelevanter Überblick [essentials]“, Wiesbaden: Springer Fachmedien-Verlag

5 Reisch, Bernhard [2012]: „Interkulturelles Personalmanagement: Internationale Personalentwicklung, Auslandsentsendungen, Interkulturelles Training“, Wiesbaden: Gabler


Avatar

Über Markus Eidam

Nach meinem insgesamt vierjährigen Aufenthalt in verschiedenen Ländern dieser Welt bin ich seit dem Jahr 2004 Geschäftsführer bei den Auslands-Experten von Eidam & Partner. In jüngeren Jahren habe ich Interkulturelle Kommunikation, Erwachsenenbildung und Psychologie studiert und mich zum Trainer, Coach und Personalfachwirt der IHK ausbilden lassen. Unser Unternehmen bietet Ihnen Interkulturelles Training, Interkulturelles Coaching, Consulting und eLearning zu 80 Zielländern.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte akzeptieren Sie vor dem Absenden des Formulars unsere AGBs und Datenschutzerklärung.