Erfolgreich entsenden, aber wie?!

Jährlich werden viele Tausend Fachkräfte aus international tätigen Unternehmen von Deutschland ins Ausland entsandt – Tendenz steigend! Auslandsentsendungen sind dabei eine Herausforderung für Unternehmen und Mitarbeiter zugleich. Es entstehen nicht nur Schwierigkeiten bei der Vorbereitung und später im Gastland, sondern auch bei der Rückkehr in die Heimat.

Um Mitarbeiter auf die neue Situation nachhaltig vorzubereiten, sind Interkulturelle Trainings vor der Entsendung eine wichtige Maßnahme. Für die Reintegration nach der Rückkehr aus dem Ausland sind wiederum Rentry-Coachings eine wertvolle Starthilfe!

Bei der Vorbereitung einer Entsendung gibt es viele Aspekte, die ein Unternehmen bedenken sollte. Zunächst steht die Auswahl eines geeigneten Mitarbeiters an, denn nicht jeder ist fachlich und auch persönlich für eine Entsendung und einen längeren Aufenthalt im Ausland geeignet. Ist es soweit, dass man sich für einen Mitarbeiter entschieden hat, der das Unternehmen erfolgreich im Ausland repräsentieren soll, geht es an die Organisation der Entsendung. Hierbei sehen sich Expatriates oftmals zahlreichen Fragen und Ängsten gegenüber:

  • Wie finde ich Freunde und Bekannte in meiner neuen Heimat?Interkulturelles Training, Entsendung
  • Wo wohnt man als Ausländer und wie sicher ist mein Wohnort überhaupt?
  • Was muss ich im Alltag bei Einkäufen, Behördengängen und Arztbesuchen bedenken?
  • Ist für meinen Aufenthalt ein Visum erforderlich?
  • Wo kann ich einen Sprachkurs besuchen?
  • Und wie sieht die Zeit nach meiner Rückkehr aus?

Glücklicherweise gibt es zunächst für den Umzug in ein neues Land zuverlässige Partner – sogenannte Relocator.

Relocationservice – Was ist das?

Relocationunternehmen sind Dienstleister, die Expatriates bei allen Fragen der Entsendung behilflich sind. Insbesondere beim Umzug, beim Finden einer Wohnung, beim Eröffnen eines Bankkontos oder beim Abschließen eines Handyvertrages vor Ort. Hinzukommt die Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, bei Behördengängen sowie beim Finden von guten Schulen, sofern Kinder bei der Entsendung involviert sind. Außerdem wird vor der Entsendung häufig ein „Look-and-See-Trip“ durchgeführt. Das heißt, man reist bereits einige Zeit vor der Entsendung in die neue Heimat und erkundet die Umgebung. Die Hauptaufgabe dieser Anbieter ist es, den Neustart im Ausland so einfach wie möglich zu gestalten.

Bei einer Entsendung sollten nicht nur betroffene Mitarbeiter, sondern auch Ehepartner und Kinder in die Entsendungsvorbereitung einbezogen werden. Denn ein Großteil aller vorzeitig beendeten Entsendungen ist auf familiäre Probleme zurückzuführen. Daher bietet Ihnen Eidam & Partner nicht nur individuelle Entsendungs-Coachings für Ihre Mitarbeiter und eine kostenfreie Teilnahme für deren Ehepartner, sondern auch spezielle Vorbereitungen für Kinder.

Erfahren Sie mehr: interkulturelles Training USA + zusätzliche Artikel

Falls Sie in Kontakt mit ausländischen Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder Kunden stehen, bieten wir Ihnen selbstverständlich auch zahlreiche Coachings und Trainings, wie zum Beispiel unser Interkulturelles Training USA.

Unter folgendem Link finden Sie alle Artikel zum Zielland USA.

Literaturtipps rund um interkulturelle Trainings und das Zielland USA

1 Kumbruck, Christl/Derboven, Wibke [2016]: „Interkulturelles Training: Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit“, Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag

2 Kempen, Regina/Schumacher, Svenja/Engel, Anna Maria/Hollands, Lisa [2020]: „Interkulturelle Trainings planen und durchführen: Grundlagen und Methoden“, Göttingen: Hogrefe-Verlag

3 Ang-Stein, Claudia [2015]: „Interkulturelles Training: Systematisierung, Analyse und Konzeption einer Weiterbildung“, Wiesbaden: Springer Fachmedien-Verlag

4 Mazziotta, Agostino [2016]: „Interkulturelle Trainings: Ein wissenschaftlich fundierter und praxisrelevanter Überblick [essentials]“, Wiesbaden: Springer Fachmedien-Verlag

5 Reisch, Bernhard [2012]: „Interkulturelles Personalmanagement: Internationale Personalentwicklung, Auslandsentsendungen, Interkulturelles Training“, Wiesbaden: Gabler


Avatar

Über Andreas Riedel

Ich habe Tourismuswirtschaft und Europa-Studien/Kulturwissenschaften studiert. In beiden Fachrichtungen durfte ich mich auf ganz unterschiedliche Art und Weise bereits mit dem Thema Interkulturelle Kommunikation beschäftigen. Seit Februar 2013 bin ich nun Interkultureller Berater bei Eidam & Partner. Unser Unternehmen bietet Ihnen seit dem Jahr 2004 Interkulturelles Training, Interkulturelles Coaching, Entsendungsvorbereitung und eLearning zu 80 Zielländern. Darüber hinaus haben wir uns auch auf viele länderübergreifende Themen spezialisiert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte akzeptieren Sie vor dem Absenden des Formulars unsere AGBs und Datenschutzerklärung.