Beziehungs­management auf Türkisch

Wenn Sie in der Türkei erfolgreich Geschäfte machen wollen, sollten Sie ein wenig anders vorgehen, als Sie es hierzulande womöglich gewohnt sind. Daher möchten wir Ihnen in unserem heutigen Blog-Beitrag wertvolle Tipps geben, welche kulturellen Besonderheiten Sie im Zuge Ihrer Türkei-Geschäfte beachten sollten.

Die Türkei: Mit rund 81 Millionen Einwohnern erstreckt sich dieses Land sowohl über den asiatischen [97%] als auch europäischen [3%] Kontinent. Wurde es ursprünglich als Agrarstaat gegründet, befindet sich die Türkei momentan im Übergang zur Industriegesellschaft, was sich vor allem in Großstädten wie Ankara, Istanbul und Izmir bemerkbar macht.

Da die türkische Businesswelt allerdings nicht 1:1 mit der deutschen vergleichbar ist, kommt es immer wieder zu kulturell bedingten Missverständnissen, die im schlimmsten Fall zum Scheitern einer Geschäftsbeziehung führen können. Damit dies bei Ihnen nicht passiert und Sie bei Ihren Kontaktsituationen mit türkischen Geschäftspartnern „glänzen“, haben wir Ihnen einige wichtige Hinweise zusammengestellt.

Umdenken angesagt!

Während in der deutschen Businesswelt tendenziell sachbezogen kommuniziert und gehandelt wird, sieht dies in der Türkei meist anders aus. Denn dort steht sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext die Person im Vordergrund. Kurz gesagt: Der Mensch ist wichtiger als die puren Fakten. Das bedeutet für Sie, dass Ihre Fachkompetenz allein höchstwahrscheinlich nicht ausreicht, um in der Türkei als möglicher Geschäftspartner in Frage zu kommen.

Denn zudem ist es Türken oftmals wichtig, dass sie Geschäfte mit Menschen machen, die sie gut kennen und denen sie vertrauen. Daher sollten Sie Ihrem türkischen Partner die Gelegenheit geben, Sie ausgiebig kennenzulernen: Nehmen Sie sich Zeit, bauen Sie eine persönliche Beziehung zueinander auf, gehen Sie zusammen essen oder Tee trinken und tauschen Sie sich dabei vor allem auf privater Ebene aus. Dazu möchten wir Ihnen drei praktische Tipps mit auf den Weg geben: Interkulturelles Training, Türkei, Interkulturelles Training Türkei, Beziehung, Vertrauen, Ansehen, Gastgeschenk, Small Talk

  • Da die Familie in der Türkei einen sehr hohen Stellenwert besitzt, wäre dies ein geeignetes Gesprächsthema: Fragen Sie z. B. nach den Kindern und richten Sie Grüße an die Familie [auch unbekannter Weise]. So können Sie Pluspunkte sammeln. Darüber hinaus bieten sich nationale Sehenswürdigkeiten, Sport und auch kulinarische Spezialitäten für einen „Plausch“ an. Vermeiden Sie jedoch Themen, wie bspw. Politik oder Religion, da diese mitunter zu kontroversen Diskussionen führen können.
  • Ein kleines Gastgeschenk kommt auch meist gut an [z. B. süßes Gebäck oder Blumen]. Passen Sie hier jedoch auf, wenn Sie einen heimischen Likör verschenken wollen! Da Sie sich in einem muslimischen Land bewegen, versichern Sie sich zuvor, dass Ihr Partner auch tatsächlich Alkohol trinkt.
  • Erfahrungsgemäß lässt sich das Eis leichter brechen, wenn Sie einige Worte der Muttersprache Ihres Gegenübers sprechen. Wenn Sie sich also gut damit fühlen, nutzen Sie die Gelegenheit! Ihr türkischer Geschäftspartner wird dies gewiss zu schätzen wissen. Hier ein paar leichte Beispiele: Hallo – selam! Bitte – lütfen! Dankeschön – teşekkür!

Vorsicht bei Kritik

Darüber hinaus sollten Sie bei der Interaktion mit Türken achtgeben, deren „Ansehen“ zu wahren [vergleichbar mit dem asiatischen „Gesicht“]. Da diese Wertevorstellung fest in der türkischen Gesellschaft verankert ist, sollten Sie auch in der dortigen Businesswelt darauf Rücksicht nehmen. Respektieren Sie das Ansehen Ihres türkischen Partners bspw. dahingehend, dass Sie ihn nicht öffentlich vor anderen Personen kritisieren, vermeiden Sie direkte Absagen und seien Sie stets höflich und zuvorkommend.

Bitte beachten Sie, dass Kulturen und somit auch deren Wertesysteme kontinuierlichen Veränderungen unterliegen. Insbesondere in einer so globalen Welt, wie der heutigen, können kulturelle Werte keinesfalls mehr als unveränderlich angesehen werden und müssen zudem nicht für alle Menschen einer Kultur gleichermaßen zutreffen. Behalten Sie dies bitte im Hinterkopf, wenn Sie mit Ihren türkischen Geschäftspartnern interagieren. Wenn Sie nähere Informationen zu türkischen Businessgepflogenheiten benötigen, wie bspw. zur Führung türkischer Mitarbeiter, zu Business-Meetings oder auch zum deutsch-türkischen Projektmanagement, empfehlen wir Ihnen unser Interkulturelles Training Türkei.


About Sophie Humpisch

Ich habe Wirtschaftskommunikation und Interkulturelle Kommunikation & Kompetenz studiert. Im Zuge meiner akademischen Ausbildung war ich selbst über einen langen Zeitraum im Ausland und habe interkulturelle Unterschiede am eigenen Leib erfahren. Seit April 2014 bin ich bei Eidam & Partner für die Betreuung und Akquise neuer Fachexperten verantwortlich. Unser Unternehmen ist ein weltweiter Anbieter von Interkulturellem Training, Coaching, eLearning und Consulting für mehr als 80 Zielländer. Darüber hinaus haben wir uns auch auf viele länderübergreifende Themen spezialisiert.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bitte akzeptieren Sie vor dem Absenden des Formulars unsere AGBs und Datenschutzerklärung.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>