Geschäfts­erfolg made in Kanada

Oft steht Kanada im Schatten seines „großen Nachbarn“, den USA. Doch seit einiger Zeit nimmt auch Kanada eine immer wichtigere Rolle in der internationalen Politik und Wirtschaft ein. Aus diesem Grund möchten wir uns in diesem Blog-Beitrag mit den Besonderheiten der kanadischen Businesswelt intensiver beschäftigen.

Kanada ist flächenmäßig das zweitgrößte Land der Welt, besitzt allerdings nur eine sehr geringe Bevölkerungsdichte. Zudem gehört Kanada – gemessen am BIP – global zu den wohlhabendsten Staaten, was u. a. auf den Dienstleistungssektor sowie die reichen Vorkommen an natürlichen Ressourcen [z. B. Erdöl und Nickel] zurückzuführen ist. Um diesen hohen Lebensstandard zu erhalten, ist Kanada stark vom Im- und Export abhängig, wobei Großbritannien und die USA die wichtigsten Handelspartner darstellen.

Das Verhältnis zum „großen Nachbarn“ bringt uns direkt zum ersten wichtigen Punkt unseres Artikels: Setzen Sie Kanadier nicht mit US-Amerikanern gleich! Kanadiern ist für ihre eigene kulturelle Identität eine entsprechende Abgrenzung nämlich sehr wichtig. Auch wenn aus europäischer und deutscher Sicht diese Unterschiede tatsächlich eher gering erscheinen mögen, sollten Sie diesen Wunsch respektieren!

Ausgiebig planen? Nein, danke!

Was in der deutsch-kanadischen Zusammenarbeit schnell zu Irritationen führen kann, ist der unterschiedliche Umgang mit Plänen. Während viele Deutsche zur Vermeidung von potenziellen Fehlern zunächst gern Ablaufpläne erstellen und zahlreiche Details analysieren, gehen Kanadier hier anders vor: Denn für sie steht weniger das aufwendige Planen und Analysieren, sondern vielmehr das Resultat sowie der schnellstmögliche Nutzen einer Tätigkeit im Vordergrund. Daher ist es in Kanada auch meist üblich, schneller Entscheidungen zu treffen sowie Handlungen früher anzustoßen. Das Auftreten von Hindernissen sowie Vornehmen von Korrekturen wird dabei gern in Kauf genommen.

Sollten Sie also mit kanadischen Kollegen z. B. an einem gemeinsamen Projekt arbeiten und dieses Vorgehen miterleben, werten Sie dieses bitte nicht als unprofessionell. Denken Sie am besten immer daran, dass „mehrere Wege nach Rom führen“, beweisen Sie Flexibilität und versuchen Sie, einen Mittelweg zu finden.

In diesem Zusammenhang sei mit erwähnt, Interkulturelles Training, Kanada, Interkulturelles Training Kanada, Flexibilität, Small Talk, Identität dass Kanadiern im beruflichen Kontext Raum für eigenverantwortliches Handeln [bspw. beim Bearbeiten einer Aufgabe oder beim Einteilen der Arbeitszeit] sowie eine harmonische und respektvolle Beziehung zu Kollegen, Mitarbeitern und Führungskräften sehr wichtig ist. Zudem wird in Kanada Privates und Berufliches nicht so strikt getrennt wie hierzulande. Daher sollten Sie einer Einladung zum Essen oder zum Sport [z. B. zum Golf] offen gegenüberstehen! Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich noch besser kennenzulernen und die Beziehung zu festigen!

3 kurze Tipps

Darüber hinaus möchten wir Ihnen noch 3 wertvolle Hinweise zur Kommunikation mit Ihren kanadischen Partnern mit auf den Weg geben:

  • Da Kanada ein typisches Einwanderungsland ist, kommt einer politisch korrekten Ausdrucksweise sowie ein von Toleranz geprägter Umgang eine besondere Bedeutung zu. Achten Sie in jedem Fall darauf!
  • Zudem ist es aufgrund der Einwanderungsgeschichte denkbar, dass Ihr kanadischer Geschäftspartner bzw. seine Vorfahren aus Europa oder Deutschland stammen. Sollte es Übereinstimmungen geben, kann dies ein gutes Small Talk Thema sowie eine erste Basis für eine spätere Zusammenarbeit sein.
  • Beachten Sie ferner, dass Kanada geschichtlich bedingt englisch und auch französisch geprägt wurde – dies gilt sowohl sprachlich als auch kulturell. So kann es je nach Region zu entsprechenden Unterschieden innerhalb des Landes kommen.

Wie Sie sehen, gibt es doch einige Dinge bei Ihren Kontaktsituationen mit Kanadiern zu beachten. Das ist allerdings längst noch nicht alles! Gern helfen wir Ihnen bei Ihrer spezifischen Ausgangssituation weiter. Sollen Sie bspw. ein kanadisches Team leiten? Oder werden Sie entsandt? Unter dem folgenden Link finden Sie alle Informationen zu unseren Interkulturellen Trainings.


About Sophie Humpisch

Ich habe Wirtschaftskommunikation und Interkulturelle Kommunikation & Kompetenz studiert. Im Zuge meiner akademischen Ausbildung war ich selbst über einen langen Zeitraum im Ausland und habe interkulturelle Unterschiede am eigenen Leib erfahren. Seit April 2014 bin ich bei Eidam & Partner für die Betreuung und Akquise neuer Fachexperten verantwortlich. Unser Unternehmen ist ein weltweiter Anbieter von Interkulturellem Training, Coaching, eLearning und Consulting für mehr als 80 Zielländer. Darüber hinaus haben wir uns auch auf viele länderübergreifende Themen spezialisiert.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bitte akzeptieren Sie vor dem Absenden des Formulars unsere AGBs und Datenschutzerklärung.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>