Richtig [in-]direkt kommunizieren

Wie Sie sicherlich aus Ihrem eigenen Umfeld wissen, gibt es Menschen, die direkter als andere kommunizieren. Diesen Personen macht es nichts aus, Ihnen offen und ehrlich die Meinung zu sagen. Ganz gleich, ob es für Sie negativ oder positiv ausfällt. Im Gegenzug sind Ihnen sicher auch Menschen bekannt, die eher taktvoll kommunizieren und somit mehr Wert auf die Art und Weise legen, wie etwas gesagt wird. Weltweit betrachtet tendieren einzelne Länder eher zu der einen oder anderen Kommunikationsform.

In folgendem Artikel erfahren Sie mehr Hintergründe zum Thema „direkte und indirekte Kommunikation“.

Strategien für indirekte Menschen

  • Äußern Sie kritische Aspekte nur nach eingehender Überlegung! Fragen Sie sich, ob ein bestimmtes Thema wirklich angesprochen werden muss/ob das Thema so wichtig ist, dass man dafür einen Konflikt in Kauf nehmen würde!
  • Negative Dinge müssen unbedingt vorsichtig ausgedrückt werden! Ein zu offenes Ansprechen von kritischen Dingen zerstört die Beziehung zu Ihrem Gegenüber im ungünstigsten Fall vollständig.
  • Nutzen Sie gängige Feedbackregeln:
    • Mehr positive und ein oder [maximal] zwei Verbesserungsvorschläge benennen!
    • Mit positiven Dingen beginnen!
    • Viel Loben!
    • Keine persönlichen Angriffe oder Beleidigungen!
  • Haben Sie viele kritische Punkte, wählen Sie nur die 1 bis 2 wichtigsten aus, um den Konflikt nicht zu sehr zu eskalieren! Die restlichen Punkte können später angesprochen werden.
  • Auch wenn es schwerfällt: Kritisches nie schriftlich, sondern immer mündlich! Da Sie beim Lesen einer Nachricht nicht zugegen sind, wissen Sie nicht, wie Ihre Aussagen aufgenommen werden. Unter Umständen deutet Ihr Gegenüber Ihre schriftlichen Aussagen wesentlich aggressiver oder beleidigender als Sie es beim Schreiben gemeint haben.
  • Benutzen Sie mehr Smileys; auch in der Geschäftskommunikation! So verleihen Sie Ihrer Kommunikation mehr Harmonie und helfen dem Lesenden, Aussagen positiv aufzunehmen.
  • Versuchen Sie, bei den Aussagen von indirekten Menschen zwischen den Zeilen zu lesen: Ein kleines Problem ist oft ein großes.
  • Sollten Sie das Gefühl bekommen, dass Sie einen indirekten Menschen ungewollt beleidigt haben, hat es sich als hilfreich herausgestellt, mit vielen Komplimenten zu arbeiten, um die Beziehung wieder herzustellen. Ein direktes Ansprechen von Konflikten [mit dem Ziel, den Konflikt dadurch aufzulösen] funktioniert leider oft nicht, da selbst das Vorhandensein von Konflikten meist nicht anerkannt wird.Interkulturelles Training, Global Business, Direktheit, Indirektheit, Tipps
  • Hören Sie Ihrem [indirekten] Gegenüber sehr gut zu! Nur dann haben Sie die Chance, das, was man Ihnen sagen wollte, zu verstehen.
  • Fragen Sie nach Meinungen! Benutzen Sie dabei offene Fragen!
  • Nutzen Sie für kritische Themen schriftliches, anonymes Feedback! Indirekte Menschen sind meist offener, wenn sie Negatives nicht face-to-face vermitteln müssen.

Strategien für direkte Menschen

  • Seien Sie deutlich! Fragen Sie direkt um Hilfe, wenn Sie Unterstützung benötigen! Sprechen Sie Negatives offen an! Andeutungen und Anspielungen werden unter Umständen nicht richtig verstanden.
  • Durch ein direktes Ansprechen von Themen erlangen Sie Respekt!
  • Bitte bedenken Sie, dass negative Aussagen meist nicht auf Sie als Person bezogen sind, sondern lediglich dazu beitragen sollen, ein Problem von allen Seiten zu beleuchten.
  • Schriftliche Kommunikation [beispielsweise per E-Mail] ist meist kürzer, da weniger „Füllwörter“ verwendet werden. Der Fokus der Kommunikation liegt nicht darauf, wie etwas gesagt wird, sondern darauf was gesagt wird.
  • Bitte beachten Sie, dass direkte Kommunikation nicht bedeutet, dass Sie beleidigend oder herablassend sein müssen! Direkt Kommunizieren bedeutet lediglich, dass auch negative Dinge offen aber gleichzeitig neutral vermittelt werden sollten.

About Markus Eidam

Nach meinem insgesamt vierjährigen Aufenthalt in verschiedenen Ländern dieser Welt bin ich seit dem Jahr 2004 Geschäftsführer bei den Auslands-Experten von Eidam & Partner. In jüngeren Jahren habe ich Interkulturelle Kommunikation, Erwachsenenbildung und Psychologie studiert und mich zum Trainer, Coach und Personalfachwirt der IHK ausbilden lassen. Unser Unternehmen bietet Ihnen Interkulturelles Training, Interkulturelles Coaching, Consulting und eLearning zu 80 Zielländern.
This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Bitte akzeptieren Sie vor dem Absenden des Formulars unsere AGBs und Datenschutzerklärung.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>